Tina Wiegand greift 2017 nochmals bei den ADAC Rallye Masters an

 Tina Wiegand greift 2017 nochmals bei den ADAC Rallye Masters anTina Wiegand möchte dieses Jahr nach einer längeren krankheitsbedingten Pause noch einmal angreifen und startet bei 7 von 8 ADAC Masters-Läufen. Ebenso ist die gesamte ADMV-Meisterschaft geplant.

Für 2017 hat die junge Rallye-Pilotin aus dem Erzgebirge ein großes Ziel: Start in den ADAC Rallye Masters und dort erfolgreich in ihrer Klasse punkten. Sie geht dieses Jahr mit der jungen Co-Pilotin Chioma Monix aus der Eifel an den Start. Chioma ist bereits in der Deutschen Rallyemeisterschaft unterwegs gewesen und konnte dort Erfahrung sammeln.

„Mein Ziel für 2017 war bereits im Herbst letzten Jahres gesetzt – ich wollte dieses Jahr wieder große Veranstaltungen mit mehr Kilometern fahren und trainiere bereits die letzten Monate darauf hin“, so Tina auf die Frage, was das angestrebte Ziel ist. Aktuell sind alle drei in der Vorbereitung: Tina und Chioma sind dabei, ihre Fitness zu verbessern und der VW Lupo bekommt eine Generalüberholung und ein komplett neues Design.

Die junge Rennfahrerin aus Zwönitz ist in der Saison 2017 ein Teil des Teams clickvers.de und ist sehr stolz und glücklich über das Vertrauen des neuen Sponsors in den Rallye-Sport und in das reine Frauenteam.

Der erste Einsatz von „Lupinchen“ ist für die Rallye Erzgebirge als Testlauf geplant und danach geht es zur Hessen-Rallye im Vogelsbergkreis.

 

Höhen und Tiefen in Tina Wiegands Saison 2016 – Die Planungen für 2017 laufen bereits auf Hochtouren

Höhen und Tiefen in Tina Wiegands Saison 2016 – Die Planungen für 2017 laufen bereits auf HochtourenDie Saison 2016 sollte für Tina Wiegand nach dem Umstieg auf Ihren „alten“ VW Lupo erfolgreich werden, doch leider ließen es die „Defekthexe“ und auch eine gesundheitliche Einschränkung nicht zu.

Tina Wiegands erster Start 2016 mit dem neu aufgebauten VW Lupo war bei Ihrer Heimat-Veranstaltung, der Rallye Erzgebirge, die in diesem Jahr leider nicht in der Deutschen Rallyemeisterschaft vertreten war. Doch leider kam die junge Rallye-Pilotin aus dem Erzgebirge nicht wie erwartet mit guten Zeiten ins Ziel. Aufgrund von technischen Problemen rollte sie die Veranstaltung leider nur zu Ende.

Doch nicht alle Events gingen so zu Ende wie die Heimveranstaltung. Tina Wiegand und Ihre Co´s lernten in diesem Jahr schnell dazu und hatten auch viel Spaß im kleinen „Lupinchen“ und ernteten auch bald darauf einige gute Ergebnisse. „Richtig viel Fun hatten wir bei der Rallye Grünhain und in Pößneck sowie auch bei der Wartburg Rallye. Hier gab es auch super Zeiten und ein klasse Ergebnis für uns. An diese möchte ich nun 2017 anknüpfen.“, so Tina.

Leider musste Tina Wiegand aus gesundheitlichen Gründen eine lange Zwangspause ab dem Spätsommer einlegen.

Nun nutzt sie die Winterpause und sammelt Energie für 2017 und bereitet sich auf die kommende Saison vor, wo sie wieder angreifen möchte. Diese Planung wird Anfang des kommenden Jahres fertig sein.

Weiterhin möchte sich die junge Pilotin bei allen Sponsoren und Freunden, bei allen Fans und ihrer Familie bedanken, dass sie auch in der Saison 2016 wieder hinter ihr standen.